Skandinavisches Frühstück – Spezialitäten aus der nordischen Küche

  1. Home
  2. ›
  3. Lifestyle
  4. ›
  5. Skandinavisches Frühstück – Spezialitäten aus der nordischen Küche

Wie frühstückt man eigentlich im hohen Norden? Wenn du keine Lust mehr auf deine täglichen Frühstücksklassiker hast und nach neuen Ideen suchst, ist die skandinavische Küche genau richtig für Inspiration. Hier findest du sowohl süßes Gebäck und Haferbrei, aber genauso auch herzhaftes Brot mit Fisch und Käse.

Schweden: Kaffee, Haferbrei, Fisch und Ei

Havregrynsgröt mit Banane und Beeren

Die Schweden mögen morgens beides gerne: Das Frühstück darf sowohl fruchtig und süß als auch salzig, deftig und herzhaft sein.

Ein klassisches Gericht ist das sogenannte Havregrynsgröt. Dabei handelt es sich um einen Brei, der aus Haferflocken in etwas gesalzenen Wasser gekocht wird. Anschließend gibt man kalte Milch darüber und kann nach Wahl noch etwas Fruchtkonfitüre, Apfelmus oder frische Früchte und Nüsse kombinieren – die schwedische Variante des beliebten Porridge sozusagen. Besonders beliebt sind Beeren, wie Blaubeeren, Himbeeren oder Erdbeeren. Alternativ gibt es Griesbrei.

Anstatt normaler Milch, mögen die Schweden gerne Filmjölk zum Frühstück. Sie wird hier oft „Schwedenmilch“ genannt. Es handelt sich um sämige Dick- oder Sauermilch. Ähnlich wie Joghurt, ist sie mit Bakterien gesäuert. Sie wird pur gelöffelt, getrunken oder zum Müsli kombiniert.

„Frühstück“ heißt auf Schwedisch frukost und zählt hier mitunter zu den wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Allerdings muss es nicht immer so traditionell sein, wie hier beschrieben. Zu den Basics gehören Knäckebrot, Zwieback und Haferflocken.

Das eher trockene Knäckebrot wird in Schweden reichhaltig belegt.

Diese traditionellen Mahlzeiten halten besonders lange satt, sind aber bei weitem nicht der einzige morgendliche Favorit der Schweden. Mit dem sogenannten smörgås geht auch herzhaft – und zwar mit Fisch, Ei und Knäckebrot.

Das typisch rund gebackene Knäckebrot wird verschieden belegt oder bestrichen und in Stücke gebrochen. Zum Beispiel werden hart gekochte Eier halbiert und dann mit einer Kaviarcreme aus der Tube bestrichen. „Kalles Caviar“ ist in Schweden ein echter Klassiker. Dazu reicht man in Schweden eingelegte Heringstücke (sill), Käse, Räucherlachs, Schinken, Gewürzgurken und/oder Tomaten.

Was daneben auf keinen Fall fehlen darf, ist der schwedische Kaffee. Dieser ist viel stärker geröstet als unser deutscher Filterkaffee und wird trotzdem bereits nach dem Aufstehen in rauen Mengen getrunken. Alternativ oder dazu gibt es frischen Saft, am liebsten Blaubeersaft.

Dänemark: Weißbrot, Brötchen und Gebäck

Dänische Brötchen: rundstykker, bolle und terbirkes.

Beim dänischen Frühstück geht es eher süß zu, dafür aber nicht weniger üppig. Beim Bäcker nebenan gibt es einfache weiße Brötchen, genannt rundstykker. Das besondere an ihnen ist aber dass sie kreisrund sind und wahlweise mit weißem oder mit blauem Mohn bestreut sind.

Weiche Brötchen nennen sich bolle und können sowohl süß als auch herzhaft sein. Was hierulande als „dänisches Brötchen“ bekannt ist, heißt eigentlich tebirkes und ähnelt einem Croissant. Das Blätterteigbrötchen wird traditionell mit Mohn, Sesam oder Leinsamen bestreut, ist aber auch mit süßer Füllung zu haben. Eine weitere Spezialität ist das süße wienerbrød, auch bekannt als „Kopenhagener Gebäck“. Dabei handelt es sich um ein Plundergebäck aus Blätterteig und Butter. Es gibt zahlreiche Rezepte, um diese dänischen Klassiker nachzubacken.

Das Frühstück heißt in Dänemark morgenmad. Dafür geht es am Morgen in die bageri, die Bäckerei, in der sich die Auswahl an Backwaren sehen lassen kann: Frische Brote, Brötchen und süße Gebäckstücke werden oft im Weidenkörbchen präsentiert.

Danablu heißt der scharfe Blauschimmelkäse aus Dänemark.

Daneben essen die Dänen aber auch klassisches Weißbrot und Vollkornbrot. Nun hat man die Auswahl zwischen süßem und herzhaftem Belag: Zuerst kommt Butter auf das Brot, dann fruchtige Marmelade (die weniger geliert und daher deutlich flüssiger ist, als deutsche Marmelade), Honig oder man legt pålægschokolade, dünne Schokoladentäfelchen, auf die Butter.

Wer es deftig mag, wählt in Dänemark Wurst, Käse oder Frischkäse. Hier ist der wĂĽrzige Danablu, ein Blauschimmelkäse, sehr beliebt. AuĂźerdem mögen die Dänen gerne Joghurt zum FrĂĽhstĂĽck.

Bio-Blauschimmelkäse von IKEA

Zum Mittag oder als Snack gibt es bei den Dänen smørrebrød, was sich aber auch gut in ein herzhaftes Frühstück umwandeln lässt. Man könnte sagen, dass es sich um ein Butterbrot oder Schnittchen handelt, es ist jedoch deutlich dicker und üppiger belegt, so dass es meistens mit Messer und Gabel gegessen wird. Eine klassische Variante des Smörrebröds ist zum Beispiel mit Räucherlachs, Ei und Remoulade.

Norwegen: Brot, Käse und Fisch

Ein grobes Brot mit Sauerrahm und Hering ist typisch norwegisch.

Bei den Norwegern gibt es vor allem Herzhaftes. Klassisch ist hier ein belegtes, grobes Brot oder auch ein Knäckebrot mit Kaffee. Auf dieses kommen gesalzene Butter, Wurst, Käse oder Fisch, besonders gerne Hering (sild).

Eine Spezialität des Landes ist der brunost, übersetzt „Braunkäse“, der aus Ziegenmilch hergestellt wird. Er schmeckt leicht süßlich, nach Karamell. Außerdem landen rømme (Sauerrahm) und Marmelade aus der skandinavischen Moltebeere auf dem Brot.

Alternativ mögen die Norweger am Morgen auch Haferbrei oder Joghurt mit Müsli. Wenn das Frühstück am Wochenende etwas größer ausfällt, kommen zum Beispiel noch Eier oder Bacon, Räucherlachs und Frischkäse hinzu.

MoltebeerkonfitĂĽre von IKEA

In Norwegen sagt man frokost zu Frühstück. Es ähnelt sehr stark den typisch schwedischen Speisen und ist im Alltag eher einfach und rustikal gehalten. Konfitüre aus Moltebeeren ist ein typisch skandinavisches Lebensmittel, da die Beere nur in sehr nördlichen Regionen wächst. Sie sieht aus wie eine gelborangene Brombeere.

Island: Skyr und Haferbrei

Isländischer Haferbrei wird mit Skyr und Honig zubereitet.

Was könnte isländischer sein als Skyr? Klar, dass ein beliebtes und traditionelles Frühstücksgericht aus Island mit Skyr zubereitet wird: Hafragrautur ist der isländische Haferbrei, bei dem Haferflocken in gesalzenem Wasser oder Milch aufgekocht werden. Anschließend kommt der Skyr dazu sowie wahlweise Honig und frische Beeren.

Bereits seit der Wikingerzeit gilt Skyr, der Joghurt und Frischkäse ähnelt, als fester Bestandteil der isländischen Küche. Ähnlich wie die schwedische Sauermilch, gibt es in Island Súrmjólk. Auch diese wird zum Müsli gegessen.

Getreide und daher auch Brot galten in Island frĂĽher als Luxusgut. Bis heute wird dies zu einem GroĂźteil importiert, da die Böden kaum fruchtbar sind. Typisch isländisches Brot gibt es dennoch: Zumeist handelt es sich um Roggenbrot, RĂşgbraud – ein dunkles, festes und sĂĽĂźliches Brot. Da dies traditionell im Topf gebacken wird, hat es aber keine Kruste. Dazu werden zum FrĂĽhstĂĽck gerne Heringshappen gegessen.

Das isländische Wort für „Frühstück“ lautet morgunmatur. In Finnland dagegen sagt man aamiainen.

Finnland: Haferbrei und Roggenbrot

Sättigen und die Seele wärmen – das ist auch in Finnland typisch für das Frühstück. Wie in den skandinavischen Ländern üblich, gibt es auch hier eine ganz eigene Variante des Haferbreis oder Porridges – genannt Puuro. In Finnland kauft man dafür bereits fertiges Pulver, das mit gesalzener Milch oder Wasser aufgekocht wird.

In Finnland isst man traditionell Roggenbrot.

Außerdem ist Roggenbrot (Ruisleipä) verbreitet, das aus Sauerteig hergestellt wird. Es gibt viele verschiedene Sorten, aber das beliebteste Brot ist Reikäleipa. Dieses ist flach geformt, dicht und besonders schwer. In der Mitte hat der Brotlaib traditionell ein Loch, da man ihn früher unter dem Dach an einer Stange aufhängte. International als „Finn Crisp“ bekannt, ist die Cracker Variante des Roggenbrotes. Auch diese wird in Finnland zum Frühstück gereicht. Dazu gibt es Butter, Käse und verschiedene Aufstriche sowie Gurken oder Tomaten.

Passendes FrĂĽhstĂĽcksgeschirr im skandinavischen Design findet du in unserem Artikel zu skandinavischem Geschirr. Vor allem die Marken GreenGate, Bloomingville und Broste Copenhagen haben eine tolle Auswahl.

Skandinavisches FrĂĽhstĂĽck bei Ikea